Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Julian Bellwald und Melanie Ricci holten sich den Glarnermeistertitel mit dem Luftgewehr

E-Mail Drucken

Julian Bellwald wurde bei der Elite Glarnermeister, während Melanie Ricci ihren Titel beim Nachwuchs verteidigte.

a.e.- Nebst den Siegern und den guten Resultaten, war auch erfreulich, dass gegenüber dem Vorjahr mehr Nachwuchsschützen am Start standen – obwohl noch sehr viel Luft nach oben ist. Bei der Elite, wie auch beim Nachwuchs, wurden im Vorprogramm sehr gute Resultate erzielt und ein Finalplatz musste hart erkämpft werden.

Die glücklichen Gewinner: vlnr hintere Reihe: Gina Landolt, Julian Bellwald, Tim Landolt. Vordere Reihe: Silvan Lendi, Melanie Ricci, Cyrill Wickihalder

Neun Zehntel Unterschied
Mit 616.1 Punkten führte Tim Landolt das Feld an, gefolgt von seiner Schwester, Gina Landolt (615.9) und Andreas Stüssi (615.3). Letzterer verzichtete auf eine Finalteilnahme. So rutschte nebst den anderen Finalisten, Rolf Lehmann (612.4), André Eberhard (612.3), Julian Bellwald (610.8), Lars Kamm (607.9) und René Müller (605.2), auch Marcel Feusi mit 600.8 Ringen ins Tableau. Dort zeigte er sich in den ersten beiden Fünferserien sehr stark. Mit 102.5 Zählern lag er in Führung, vor Julian Bellwald (101.8), sowie Tim Landolt und René Müller (je 100.8). Nach zwölf Schuss schied Lars Kamm aus. Ihm folgten André Eberhard, Rolf Lehmann und René Müller. Marcel Feusi, der beim elften Schuss einen Dämpfer kassierte (8.5), vermochte sich gegen die starke Konkurrenz nicht mehr wehren und schied als Vierter aus. Die Podestplätze machten Julian Bellwald, der seit dem Aussetzer von Feusi in Front lag, sowie Gina und Tim Landolt unter sich aus. Letzterer vermochte die Leistung seiner Schwester und jener des Stadtglarners ebenfalls nicht mithalten. Gina Landolt holte Schuss für Schuss auf und brachte Bellwald vor dem letzten Schuss noch arg in Bedrängnis. Die Näfelserin holte bis zum Gleichstand auf. Für den Sieg sollte es dann doch nicht reichen, da der nervenstarke Bellwald mit 10.1:9.2 Punkten den Final für sich entschied und sich den Glarnermeistertitel bei der Elite holte.

Potenzieller Final-Nachwuchs
Den Nachwuchsschützen Silvan Lendi (608.0), Melanie Ricci (607.1), Cyrill Wickihalder (557.0) und Andrea Gisler (540.9) war ihr Startplatz im Final gewiss. Andrea Gisler musste auf den Final verzichten. Vor allem Lendi und Ricci lieferten sich im Vorprogramm ein Kopf an Kopf Rennen auf hohem Niveau. So ging es auch im Final weiter. Die drei Talente hatten nach zehn Schuss gar mehr Punkte auf dem Konto als gewisse Eliteschützen. Während Ricci und Lendi den Vorsprung weiter ausbauten, musste Cyrill Wickihalder abreissen lassen und den Final als Dritter verlassen. Silvan Lendi und Melanie Ricci trennten zum Schluss gerade mal 2.1 Punkte, welche zugunsten von der Netstalerin ausfielen.  


Rangliste Elite:
1. Julian Bellwald Glarus, 244.0 (610.8), 2. Gina Landolt Näfels, 243.1 (615.9), 3. Tim Landolt Näfels, 221.9 (616.1), 4. Marcel Feusi Mollis, 200.9 (600.8), 5. René Müller Näfels, 178.6 (605.2), 6. Rolf Lehmann Schwanden, 157.6 (612.4), 7. André Eberhard Mitlödi, 138.6 (612.3), 8. Lars Kamm Mühlehorn, 113.7 (607.9), 9. Andreas Stüssi Linthal, 615.3*, 10. Roman Portmann Haslen, 599.6, 11. Jürg Fischli Näfels, 599.3. 12. Sabrina Fuchs Wollerau, 598.8. 13. Gianni Albert Niederurnen, 545.1.

Rangliste Nachwuchs:
1. Melanie Ricci Netstal, 243.4 (607.1), 2. Silvan Lendi Kaltbrunn, 241.3 (608.0), 3. Cyrill Wickihalder Mitlödi, 213.1 (557.0). 4. Andrea Christian Gisler Engi, 540.9*.
*Finalverzicht 

 
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 7 Gäste online

Umfrage

Bewerten Sie unsere Homepage