Wieder Silber für die Glarner Sportschützen am Regiofinal

Dienstag, den 19. Februar 2019 um 21:13 Uhr André Eberhard
Drucken

Drei Glarner Nachwuchsschützen standen am Regiofinal Ost in Altstätten für die Sportschützen Glarnerland am Start. Silvan Lendi schoss sich auf den ausgezeichneten 2. Rang.

a.e. – Bereits wie im Vorjahr dürfen die Glarner Sportschützen wieder einen Erfolg am Regiofinal verzeichnen. Auch diese Saison brachte ein Glarner Nachwuchsschütze eine Silbermedaille mit nach Hause. Markus Landolt reiste mit drei Nachwuchsschützen nach Altstätten.

Silas Trachsler (links) und Andrea Gisler sammelten zwar keine Medaillen, dafür wertvolle Erfahrungen

Die Konkurrenz ist parat
Obwohl die Jüngeren ihr Können nicht ganz abrufen konnten, so bereicherten sie ihren Erfahrungsschatz um einen weiteren Wettkampf. Andrea Gisler und Silas Trachsler erreichten bei der Kategorie U13/U15, bei der ein polysportiver Teil dazu zählte, die Ränge 19 (142.75) und 27 (58.00). Besser lief es Silvan Lendi. Dieser schoss sich bei der U17 im 40 Schuss umfassenden Vorprogramm mit 397.0 Punkten auf den ersten Rang. Im Final musste er sich dann von Lena Erb (224.8) überholen lassen und erreichte mit guten 221.1 Zählern den zweiten Rang vor Oliver Wettstein. Damit sicherte sich Lendi das Finalticket für den Schweizer Final vom 16. März in Luzern. Dort wird er noch eine Schippe drauflegen müssen, wenn er sich mit der starken Konkurrenz aus dem Westen und der Mitte anlegen will. Denn gleichzeitig zum Ostschweizer Final, duellierte sich auch der Nachwuchs der anderen Regionen. Wie sich zeigte, sind auch diese Anwärter heiss auf den anstehenden Titel.