Dem Absteiger Punkte abgenommen

Donnerstag, den 09. Mai 2019 um 20:46 Uhr André Eberhard
Drucken

Glarnerland 1 und 2 holten sich die ersten Punkte beim Auftakt zur Schweizer Kleinkaliber Mannschaftsmeisterschaft. Glarnerland 3 war erfolglos. 
 
a.e. – Die Glarner Sportschützen starteten besser in die Freiluftsaison als im Vorjahr. Die B- sowie 3. Ligisten sicherten sich den ersten Sieg. Vor allem die erste Mannschaft wartete gleich mit einer Überraschung auf, obwohl das Resultat noch nicht ganz dem Optimum entsprach. 

Roland Weyermann machte es dem Nachwuchs vor (191 Punkte)

Ein Punkt fehlte zum Maximum
Tim Landolt setzte mit 199 von möglichen 200 Punkten bereits die Messlatte hoch. Auch Rolf Lehmann (198), Jürg Fischli, Gina Landolt und Andreas Stüssi (alle 197) sind schon in Form. Die Leistung von Mischa Armati (193), André Eberhard (192) und René Müller (191) entsprach nicht dem Geforderten und ist für die kommenden Runden in der ersten Mannschaft inakzeptabel. Mit 1564 Punkten bezwangen die Glarner die Sportschützen Uri (1561) und sorgten dabei beim Absteiger für eine böse Überraschung.    

Diesmal hielt Jöhl das Niveau
Wie bereits vergangenes Jahr startete Urs Jöhl mit 98 Punkten mit der zweiten Mannschaft in die Meisterschaft. Doch dieses Mal erlitt er keinen Einbruch und beendete das Programm mit sehr guten 195 Zählern. Auch Lars Kamm und Roman Portmann (je 194) sowie Franz Hunold (193) zeigten ihr Können. Mit 192 Ringen blieb Julian Bellwald unter seinem Möglichen. Auch bei Peter Armati und Fritz Stucki (je 191) sowie Michael Stapfer (182) wäre mehr drin gelegen. Für den ungefährdeten Sieg (1532:1511) gegen Frick 2 reichten die Leistungen jedoch allemal. Nicht so bei Glarnerland 3. Die Glarner unterlagen gegen Mittelprättigau mit 1432:1505 Punkten deutlich.

Guter Mix bei Glarnerland 3
Mischa Armati hat bei den Viertligisten eine gut durchmischte Mannschaft zusammengestellt. Zum einen sind Erfahrene und zum anderen Nachwuchstalente vertreten. Mit Andreas Meier und Roland Weyermann (je 191) haben zwei alte Hasen das Zepter in die Hand genommen. Auch Marcel Feusi (190), Pia Freitag (189) sowie Carmen Flury (186) gehören zum erfahrenen Kern. Beim „Nachwuchs“ dominierte Lio Wickihalder. Der Mitlödner schoss sehr gute 180 Punkte. Auch Andrea Gisler (167) und Silas Trachsler (138) schlugen sich tapfer und sammelten wichtige Erfahrungen für die nächsten Runden. 

Resultate:
NLB Gruppe 1, 1. Runde

Mels 1 - Obernau 1 1567 : 1556. Dettighofen 1 - Rotkreuz-Risch 1 1569 : 1569. Dicken Ebnat-Kappel 1 - Dielsdorf & Umgebung 1562 : 1569. Sportschützen Uri 1 - Glarnerland 1 1561 : 1564 1.
1. Dielsdorf & Umgebung 1 2 Punkte/1569 Zähler. 2. Mels 1 2/1567. 3. Glarnerland 1 2/1564. 4. Rotkreuz-Risch 1 1/1569. 5. Dettighofen 1 1/1569. 6. Dicken Ebnat-Kappel 1 0/1562. 7. Sportschützen Uri 1 0/1561. 8. Obernau 1 0/1556.

3. Liga Gruppe 12, 1. Runde:
Weissbad 2 - Dettighofen 2 1530 : 1537. Glarnerland 2 - Frick 2 1532 : 1511. Lachen 2 - Mosnang 2 1496 : 1510. Rickenbach - Muhen 2 1519 : 1551.
1. Muhen 2 2 Punkte/1551 Zähler. 2. Dettighofen 2 2/1537. 3. Glarnerland 2 2/1532. 4. Mosnang 2 2/1510. 5. Weissbad 2 0/1530. 6. Rickenbach 0/1519. 7. Frick 2 0/1511. 8. Lachen 2 0/1496.

4. Liga Gruppe 14, 1. Runde:
Rapperswil - Società Tiratori Poschiavo 1474 : 1496. Benken - Surselva 1 1495 : 1529. Domat-Ems 3 - Eschenbach 1533 : 1516. Mittelprättigau - Glarnerland 3 1505 : 1432.
1. Domat-Ems 3 2 Punkte/1533 Zähler. 2. Surselva 1 2/1529. 3. Mittelprättigau 2/1505. 4. Società Tiratori Poschiavo 2/1496. 5. Eschenbach 0/1516. 6. Benken 0/1495. 7. Rapperswil 0/1474. 8. Glarnerland 3 0/1432.