Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
News

Silvan Lendi gewinnt die Bronzemedaille

E-Mail Drucken

Am Luftgewehr Junioren Wintermeisterschaftsfinal triumphierte die Glarner Nachwuchshoffnung Silvan Lendi. Der Kaltbrunner erreichte den 3. Rang.

a.e.- Ein Tag nach dem Mannschaftsmeisterschaftsfinal war Reiden der Austragungsort der Juniorenwintermeisterschaft. Von den Sportschützen Glarnerland waren Melanie Ricci und Silvan Lendi am Start. Letzterer konnte seine beneidenswerte Form bestätigen und brillierte.

Stolzer Medaillengewinner: Der mental starke Silvan Lendi holte Bronze

Weiterlesen...
 

Ein Schützenmärchen ohne Happy End

E-Mail Drucken

Schon wieder verpassten die Glarner Sportschützen den Aufstieg in die Nationalliga A. Das Team wurde kurz vor der Ziellinie gestoppt.

a.e.- Sie dominierten während der ganzen Saison, verloren keine Partie, schossen auf Augenhöhe mit einigen Teams aus der Nationalliga A und waren für diesen Aufstiegswettkampf bereit. Bereit für die Rückkehr nach drei Jahren Abstinenz von der besten Liga. Elf Jahre kämpften die Glarner ohne Unterbruch mit der top Elite, ehe sie im 2016 in die NLB absteigen mussten – und in dieser ein weiteres Jahr ausharren müssen. 

Nach der Kostprobe des Möglichen konnten die Glarner nach der zweiten Runde noch lachen. Dieses verging ihnen spätestens nach dem Final. Hintere Reihe vlnr.: Frantisek Smetana, Petr Smol, Andreas Stüssi, Gina Landolt und Julian Bellwald. Kniend vlnr: Rolf Lehmann, André Eberhard und Tim Landolt

Weiterlesen...
 

Glarner Sportschützen sind heiss auf den Final

E-Mail Drucken

Die Schweizer Luftgewehr Mannschaftsmeisterschaft ist abgeschlossen – bis auf den Final. Die Glarner schiessen um den Aufstieg. Glarnerland 1 und 3 sicherten sich die Ligaqualifikation.

a.e. – Ohne Niederlage zieht Glarnerland 2 am kommenden Samstag in den Final in Reiden ein. Das Nationalliga B – Team sicherte sich gegen Wettingen-Würenlos einen ungefährdeten Sieg. Mit starken 1560 Punkten deklassierten sie die Aargauer (1529). Sieben Runden hielten sich die Glarner schadlos und schossen insgesamt 25 Punkte mehr als der Verfolger aus Feld-Meilen. Auch die qualifizierten Westgruppengegner Dielsdorf und Uri sowie die NLA-Abstiegskandidaten Vully-Broye und Altstätten hatten über die Gesamtleistung gesehen das Nachsehen. Ob sich diese Ausgangslage für die Glarner auch am kommenden Wochenende bezahlt macht, wird sich weisen.

Auf diese Tschechen setzen die Glarner am Finaltag. Petr Smol (links) und Frantisek Smetana

Weiterlesen...
 


Seite 2 von 85
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 17 Gäste online