Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
News

Philipp Landolt und Annina Tomaschett gewannen den Vergleichswettkampf

E-Mail Drucken

Die Sportschützen Glarnerland duellierten sich erneut mit den Truner Luftgewehrschützen – dieses Mal im verschneiten Bündnerland. Gesamthaft war der Wettkampf eine ausgeglichene Angelegenheit.

a.e.- Nachdem die Bündner- und Glarner Luftgewehrschützen letztes Jahr die Premiere des Vergleichswettkampfs in Niederurnen feierten, reisten die Glarner nun in den Kanton Graubünden. Im tief verschneiten Trun duellierten sich 15 Elite- und 9 Nachwuchsschützen. Im 40 Schuss Programm auf die Zehntelwertung, wurden keine Spitzenergebnisse erzielt. Trotzdem mussten die Teilnehmer um einen der wenigen Startplätze kämpfen. In jeder Kategorie konnten aufgrund der Anlagengrösse nur gerade fünf Athleten im Final starten.

Das Nachwuchspodest vlnr: Gianna Tomaschett, Annina Tomaschett und Melanie Ricci.

Das Elitepodest vlnr: Elena Tomaschett, Philipp Landolt und Rolf Lehmann.

Weiterlesen...
 

Die Glarner Schützen zogen die vierte Niederlage in Serie ein

E-Mail Drucken

Auch dieses Jahr fiel das Verdikt zwischen den Urner- und Glarner Luftgewehrschützen klar zugunsten der Innerschweizer aus. Bei der Einzel- wie auch bei der Teamwertung dominierte Uri.

a.e.- Im Januar 2014 feierten die Glarner Sportschützen den letzten Vereinssieg gegen ihre Kameraden aus Altdorf. Anfangs Jahr treffen sich jeweils die befreundeten Sektionen für den Vergleich mit dem Luftgewehr. Ob der Match nun in Altdorf oder in Niederurnen ausgetragen wird, scheint die Urner nicht zu beeindrucken. Seit mehreren Jahren beweisen sie die Stärke im Zweikampf, denn der Sieg wird mittels Direktbegegnungen zwischen zwei Athleten ermittelt.

vlnr: Roman Portmann, Jana Gisler, Markus Landolt, Adi Arnold und Mischa Armati kämpften um jeden Zähler.

Die Gewinnerin Helena Epp mit dem gesponserten Hauptpreis „Fondue Fun“ der Firma Stöckli. Umrahmt von Nina Stadler (links) und Sandra Monney (rechts).

Weiterlesen...
 

Wichtiger Sieg für die Glarner Erstligisten

E-Mail Drucken

Die Ausgangslage für die letzten beiden Runden der Glarner Sportschützen bei der Schweizer Luftgewehr Mannschaftsmeisterschaft könnte nicht unterschiedlicher sein. 

a.e.- Glarnerland 1 befindet sich nach fünf von sieben Runden in der Nationalliga B auf dem zweiten Rang hinter Vully Broye und vor Dielsdorf. Für die Glarner kann die Situation auf beide Seite kippen, denn die Zürcher liegen nur zwei Punkte hinter Glarnerland. Entspannter können die Erstligisten ins neue Jahr blicken. Als Tabellenführer weisen sie mit vier Punkten einen komfortablen Vorsprung gegenüber Ebnat-Kappel 2 und Altendorf auf. Umso düsterer ist die Lage für die dritte Equipe. Glarnerland 3 befindet sich zurzeit auf einem Abstiegsrang und benötigt dringend Punkte. Genauso wie die Aussichten, stellte sich die aktuelle Runde heraus.

In Reih und Glied: vlnr: Rolf Lehmann, Petr Smol, Frantisek Smetana, André Eberhard und Andreas Stüssi waren mit ihren Teams erfolgreich

Weiterlesen...
 


Seite 5 von 82
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 41 Gäste online