Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
News

In der Nationalliga B das Maximum ausgelotet

E-Mail Drucken

Glarnerland 1 und 2 holen sich in der Luftgewehr Mannschaftsmeisterschaft in der Nationalliga B das Punktemaximum. Glarnerland 3 wartet weiterhin auf den ersten Sieg.  

a.e. – Mit der 4. Runde ist sozusagen Halbzeit in der Meisterschaft. Es ist die vorletzte Runde vor der Weihnachtspause. Noch sind die Würfel nicht gefallen, doch die Zeichen zeigen bald in Richtung Auf- oder Abstieg. Alle drei Glarner Teams befinden sich in einer anderen Situation.     

Julian Bellwald befindet sich in Hochform

Weiterlesen...
 

Sämtliche Glarner Gruppen sind auf Finalkurs

E-Mail Drucken

Die Glarner Sportschützen starteten sehr gut in die Schweizer Luftgewehr Gruppenmeisterschaft. Alle vier Gruppen befinden sich auf einem Finalplatz.

a.e.- Der Start zur Gruppenmeisterschaft ist den Glarner Luftgewehrschützen durchaus gelungen. Zwar reihen sich ganz zuvorderst an der Spitze die üblichen Verdächtigen wie Nidwalden, Thörishaus oder die Region Thunersee ein, doch bereits auf Rang neun folgt Glarnerland 1. Von 144 gestarteten Gruppen darf sich diese Top Ten Rangierung sehen lassen. 

Mit 394 Punkten übertraf sie alle: Gina Landolt mit einem Blitzstart

Weiterlesen...
 

Dank Tschechischem Maximum Zürich-Stadt bezwungen

E-Mail Drucken

Die Glarner Sportschützen erleben in der 3. Runde der Luftgewehr Mannschaftsmeisterschaft gemischte Gefühle. Glarnerland 1 ist das einzige siegreiche Team.  

a.e. – Dieses eine Mal lag das Quäntchen Glück auf der Seite der Glarner. In der Startrunde trennten die Glarner drei Punkte von einem Sieg. In der aktuellen Begegnung gegen Zürich-Stadt fiel die Entscheidung einmal mehr äusserst spannend aus. Die beiden Nationalliga B – Teams schenkten sich nichts und schossen auf einem guten Niveau (1558:1557 Punkte). Dank dem Maximum von 200 Punkten durch den Tschechen Frantisek Smetana holte sich das Glarner NLB West-Team den zweiten Sieg. Auch Julian Bellwald zeigte mit 198 Ringen sein Talent. Tim Landolt (196) und André Eberhard (195) durften ebenfalls zufrieden sein. Andreas Stüssi (194), Gina Landolt und Petr Smol (je192) sowie Philipp Landolt (191) verloren für ihre Verhältnisse zu viel. Mittlerweile haben sich die Glarner direkt hinter dem Leader eingereiht – punktgleich mit drei anderen Mannschaften.

Frantisek Smetana gehört zu den Maximumschützen (200 Punkte)

Weiterlesen...
 


Seite 5 von 93
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 33 Gäste online

Umfrage

Bewerten Sie unsere Homepage