Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Mit Glarnerrekord an den Gruppenmeisterschaftsfinal nach Bern

E-Mail Drucken

Mit einem Schlussspurt schossen sich alle vier Glarner Gruppen an den Schweizer Luftgewehr Gruppenmeisterschaftsfinal in Bern. Julian Bellwald egalisierte den Glarnerrekord.

a.e.- Sie waren alle bereits auf Finalkurs. Die dritte und letzte Qualifikationsrunde brachte dann die definitive Entscheidung. Alle drei Elite- sowie die Nachwuchsgruppe konnten sich problemlos für den Schweizer Gruppenmeisterschaftsfinal vom 29. Februar in Bern qualifizieren. Ausser Olten kann den Glarnern niemand die Stirn bieten. Selbst der mehrfache Schweizermeister Tafers brachte die dritte Elitegruppe nicht unter die Top 33. Olten 3 liegt auf Rang 33 direkt hinter Glarnerland 3. Damit zeigt sich, dass der Glarner Sportschützenverein ein breites, stark aufgestelltes Kader stellt, das in der Schweiz seinesgleichen sucht.      

Glarnerrekord egalisiert: Julian Bellwald verlor auf 40 Schuss nur einen Punkt

Weltklasseleistung von Julian Bellwald  
Seinesgleichen sucht auch das Talent von Julian Bellwald. Der Stadtglarner schwebt auf Wolke sieben und egalisierte mit sagenhaften 399 von möglichen 400 Punkten den 19-jährigen Glarnerrekord von Andreas Stüssi. Mit diesem Spitzenergebnis hievte er seine Kameraden von Glarnerland 2, Gina Landolt (392), Philipp Landolt (388) und Roman Portmann (383) mit 1562 (4644) Zählern auf den 17. Rang vor. Mit dem 12. Rang verpassen Andreas Stüssi (392), André Eberhard (391), Tim Landolt (389) und Jürg Fischli (381) mit 1553 (4671) Punkten die Top Ten ganz knapp. 4617 Ringe reichten für Glarnerland 3 um als beste dritte Vereinsgruppe den Finaleinzug zu realisieren. Mit 1542 Punkten bestätigten Rolf Lehmann (391), Mischa Armati (385), René Müller (384) und Marcel Feusi (382) das Zweitrundenresultat.   

Nachwuchs sammelt Erfahrung
Nicht nur die Eliteschützen, sondern auch der Glarner Nachwuchs tritt die Reise in die Hauptstadt an. Mit einer Steigerung von 26 Punkten zur Startrunde haben sie Stärke bewiesen. Silvan Lendi (388), Melanie Ricci (384) und Andrea Gisler (354) schossen sich mit 3338 Ringen auf den 29. Rang. Damit erhalten sie eine weitere Chance sich auf nationaler Ebene zu beweisen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

Resultate:
3. Runde:
Elite:

1. Thörishaus 1 4745 (1582/1586/1577) Punkte. 2. Tafers 1 4738 (1568/1587/1583). 3. Gossau 4725 (1575/1569/1581). Ferner: 12. Glarnerland 1 4671 (1563/1555/1553). 17. Glarnerland 2 4644 (1541/1541/1562). 32. Glarnerland 3 4617 (1533/1542/1542). Total: 144 Gruppen.

Nachwuchs U19-U21:
1. Mauren-Berg 3481 (1160/1157/1164) Punkte. 2. Gampelen 2 3468 (1145/1162/1161). 3. Arquebuse-Genève 1 3467 (1151/1158/1158). Ferner: 29. Glarnerland 1 3338 (1100/1112/1126). Total: 62 Gruppen.

 
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 14 Gäste online

Umfrage

Bewerten Sie unsere Homepage