Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Die Glarner Nachwuchsschützen beendeten ihre Saison

E-Mail Drucken

Der 3. Glarner Kleinkaliber Jugendfinal ist bereits vorüber und die Outdoorsaison für die Jüngsten der Sportschützen Glarnerland zu Ende. Lio und Urs Wickihalder gewannen das Familienduell.   
 
a.e. – Die Sportschützen Glarnerland investieren jedes Jahr unzählige Stunden in die Ausbildung des Nachwuchses, um die Nachfolge der aktuell tätigen Eliteschützen zu sichern. Markus Landolt und Jürg Fischli vermittelten auch diese Saison zehn Jugendlichen die Faszination des Schweizer Traditionssports. Vor allem aber wurden sie im sicheren Umgang mit den Sportgeräten geschult.

Markus Landolt (links) und Jürg Fischli (rechts) umrahmen einen grossen Teil des Glarner Nachwuchses

Finalstarker Andrea Gisler
Der Glarner Nachwuchs schoss während der Saison drei Vorrunden, welche am Finaltag mit zehn Prozent angerechnet wurden. Lio Wickihalder, Amadeus Freund und Frederik Doll schossen liegend aufgelegt, während Andrea Gisler, Cedric Kahlmeier, Silas Trachsler, Fadri Fäh, Sven Richter, Charlotte Freund und Lukas Rechsteiner die Programme liegend frei absolvierten. Cedric Kahlmeier gewann das Vorprogramm mit einem sagenhaften Vorsprung von 19 Punkten gegenüber Andrea Gisler (1060) und Silas Trachsler (994) bei den Liegendfrei-Schützen. Da jedoch nur zehn Prozent zählten, musste Gisler im Final nur 1.9 Punkte gutmachen. Mit sehr guten 379.1 Ringen dominierte der Südglarner das Geschehen. 485.1:474.7 Zähler lautete zum Schluss das Verdikt zugunsten von Gisler gegenüber Kahlmeier. Silas Trachsler verteidigte seinen Podestrang mit 461.1 Punkten. Boden gut machte Fadri Fäh (428.6) und verwies Sven Richter (423.1) auf Rang fünf. Charlotte Freund (343.6) und Lukas Rechsteiner (62.7) absolvierten nicht sämtliche Programme.

Lio Wickihalder doppelt nach
Er dominierte seine Kategorie (1144). Lio Wickihalder gewann mit sehr guten 512.8 Ringen (398.4 Final). Rang zwei ging an Amadeus Freund (322.5) und Frederik Doll (298.4). Auch diese Beiden absolvierten nicht sämtliche Runden. Beim Familienduell ging Gold ebenfalls nach Mitlödi. Lio wies bereits einen grossen Vorsprung aus, damit sein Vater, Urs, mit 12 Punkten nicht das höchste Angehörigenergebnis schiessen musste und es trotzdem problemlos zum Sieg reichte. Die Wickihalders gewannen mit 4.3 Punkten Vorsprung. Da reichten die 17 Punkte von Petra nicht, damit die Gisler's noch Gold hätten holen können. Andra (15) und Cedric schossen sich auf Rang 3.

Resultate:
Familienduell:
1. Urs/Lio: 410.4. 2. Petra/Andrea: 396.1. 3. Andra/Cedric: 381.8. 4. Lisa/Silas: 376.7. 5. Adrian/Fadri: 352.2. 6. Beatrix/Sven: 344.8. 7. Sebastian/Frederik: 287.9

 
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 12 Gäste online

Umfrage

Bewerten Sie unsere Homepage