Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Cupsieg für Fritz Stucki dank eines ausgezeichneten Finals

E-Mail Drucken

Fritz Stucki schummelte sich bis in den Final durch. Dort stach das Urgestein die Konkurrenz aus. André Eberhard und Mischa Armati blieben Rang zwei und drei.
 
a.e. – Das Niveau beim Glarner Kleinkaliber Liegendcup war zu Beginn verhalten. Obwohl die Wetterverhältnisse nicht schlecht waren, schien irgendetwas in der Luft zu liegen. Rolf Lehmann und Mischa Armati gewannen ihre Begegnung mit 194 Punkten gegen Gina Landolt (190) und Fritz Stucki (191). Damit schossen die beiden Südglarner das höchste Ergebnis. René Müller (192) warf Peter Armati (185) aus dem Rennen, während Marcel Feusi und André Eberhard sich mit 191 Punkten unentschieden trennten. Beim Ausstich brachte erst der vierte Schuss die Entscheidung, welche Eberhard mit 10.5:10.4 Punkten für sich entschied.

Das Liegendcup-Podest vlnr: André Eberhard, Fritz Stucki und Mischa Armati

Feusi und Stucki beste Verlierer
Für den Viertelfinal durften die beiden Unterlegenen Fritz Stucki und Marcel Feusi als beste Verlierer nochmals ran. Feusi traf auf Lehmann und schied mit 95:98 Ringen endgültig aus. René Müller verlor gegen Mischa Armati mit 96:99 Zählern. André Eberhard musste erneut in den shoot off. Er und Fritz Stucki trennten sich mit 96 Punkten. Auch diesmal war erst nach drei Schüssen Schluss. Stucki durfte jedoch trotz einer Acht im shoot off im Final nochmals ran.

Trotz Auf und Ab zum Sieg
Dort startete er mit dem Maximum von 10.9 Punkten. Das war die Ansage zum späteren Erfolg. Der Südglarner schoss entweder Werte von 10.6 und höher oder mittelmässige Neuner. Mischa Armati und André Eberhard hielten lange Zeit mit Stucki mit, während Rolf Lehmann überhaupt nicht auf Touren kam und abgeschlagen auf dem 4. Rang lag. Stucki liess zum Schluss nochmals Spannung aufkommen, da er bei den letzten zwei Schüssen mit 9.5 und 9.7 Ringen patzte. Drei Zehntel trennten am Ende Stucki und Eberhard. Mit sehr guten 102.3 Zählern gewann der Schwandner vor Eberhard und Armati (101.6). Lehmann hatte mit 100.1 Ringen nichts mehr auszurichten.

Rangliste Liegendcup:
Vorrunde:

Fritz Stucki – Mischa Armati 191:194. Gina Landolt – Rolf Lehmann 190:194. Peter Armati – René Müller 185:192. André Eberhard – Marcel Feusi 191:191 (10.5:10.4).

Viertelfinal:
Rolf Lehmann – Marcel Feusi 98:95. André Eberhard – Fritz Stucki 96:96 (10:8). Mischa Armati – René Müller 99:96. 

Final (10 Schuss):
1. Fritz Stucki 102.3. 2. André Eberhard 102.0. 3. Mischa Armati 101.6. 4. Rolf Lehmann 100.1.

 

 
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 28 Gäste online