Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Tim Landolt verpasst das Podest in Altstätten nur knapp

E-Mail Drucken

Zwei Glarner standen beim Luftgewehr Vergleichsmatch zwischen der Ostschweiz, Vorarlberg, dem Linthverband und den Glarner Matchschützen im Final der besten Acht.

a.e.- Eine stattliche Anzahl an Glarner Matcheuren reiste ins Rheintal um den Luftgewehrvergleichsmatch zwischen den befreundeten Schützen auszutragen. Mit 36 Elite- und 22 Nachwuchsathleten war der Wettkampf gut besucht. Aus Glarner Sicht verlief der Wettkampf mittelmässig. Das Gros kam nicht richtig auf Touren und rangierte sich beim Vorprogramm über 40 Schuss im Mittelfeld.

Tim Landolt schoss sich auf den guten 4. Rang

Rang vier für Landolt
Einzig Tim Landolt und André Eberhard konnten sich mit 407.2 und 406.3 Punkten in den Männerfinal der besten Acht schiessen, wobei Letzter bereits als Siebter ausschied. Der Vorarlberger Thomas Mathis und der Ostschweizer Christoph Dürr zeigten mit 416.8 und 416.0 Ringen was möglich wäre. Im kommandierten Final waren es dann auch diese Beiden, welche den Sieg unter sich ausmachten. Dürr fing Mathis im letzten Schuss ab und so musste ein Zusatzschuss über den Sieg entscheiden. Auch da hielt der Schweizer das bessere Ende für sich. Tim Landolt verpasste das Podest nur knapp. Der Näfelser startete fulminant und war lange Zeit auf Kurs in Richtung Podest. Thomas Muxel aus dem Vorarlberg machte ihm dann Bronze strittig. Ebenfalls nichts gewinnen konnten Philipp Landolt (402.1/12. Rang), Rolf Lehmann (400.5/13.), Jürg Fischli (399.8/14.), Roman Portmann (394.1/17.), Klaus Honold (381.5/24.) und Gianni Albert (336.8/25.). Bei den Damen konnte Sabrina Fuchs mit 390.4 Ringen ebenfalls nichts ausrichten und erreichte Rang 11.

Mixed Wettkampf auf Rang 7
Der grosse Erfolg blieb für die Glarner auch beim Mixed Wettkampf aus. Sabrina Fuchs und Tim Landolt bestritten als „Sie & Er - Team“ den speziellen Finalmodus, bei dem innerhalb des Duos immer in derselben Reihenfolge geschossen werden musste, da sonst ein Punkteabzug drohte. Dort schieden sie bereits nach Linth 1 aus. Die beiden Ostschweizer Gruppen holten sich Gold und Silber vor Vorarlberg 1.


Resultate:

Männer:
1. Dürr Christoph OSPSV 416.0 Final: 248.3 Shootoff: 10.5
2. Mathis Thomas VSB 416.8 Final: 248.3 Shootoff: 9.4
3. Muxel Thomas VSB 412.5 Final: 224.4
4. Landolt Tim GLKSV 407.2 Final: 203.8
5. Köppel Michael OSPSV 403.0 Final: 179.4
6. Sohm Jodok VSB 407.6 Final: 160.8
7. Eberhard André GLKSV 406.3 Final: 140.2
8. Alther Christian OSPSV 404.2 Final: 119.9
9. Wyrsch Fabio Gast 408.7 (Gastschütze)
10. Mächler Rolf SSVL 402.6
11. Muxel Gerhard VSB 402.5
12. Landolt Philipp GLKSV 402.1
13. Lehmann Rolf GLKSV 400.5
14. Fischli Jürg GLKSV 399.8
15. Troxler Daniel OSPSV 398.3
16. Bürge René OSPSV 397.2
17. Portmann Roman GLKSV 394.1
18. Nachbaur Ignaz VSB 392.8
19. Novak Patrick VSB 391.1
20. Zehnder Robert SSVL 389.8
21. Burtscher Klaus VSB 387.9
22. Mattle Michael OSPSV 386.9
23. Schweizer Michael OSPSV 384.1
24. Honold Klaus GLKSV 381.5
25. Gianni Albert GLKSV 336.8

Frauen:
1. Brühwiler Myriam OSPSV 410.0 Final: 247.2
2. Wolf Melissa VSB 407.1 Final: 245.2
3. Kübler Nadja OSPSV 401.6 Final: 224.0
4. Züger Muriel SSVL 414.2 Final: 204.2
5. Kaiser Martina OSPSV 410.3 Final: 182.5
6. Feuz Ladina OSPSV 405.1 Final: 160.8
7. Künzli Mirjam OSPSV 407.6 Final: 139.9
8. Moser Arinette OSPSV 396.2 Final: 113.3
9. Waibel Daniela VSB 404.1
10. Loitz Elisabeth VSB 392.1
11. Fuchs Sabrina GLKSV 390.4

Mixed:
1. Ostschweiz 1 (Brühwiler Myriam/Dürr Christoph) 613.3. 2. Ostschweiz 2 (Kaiser Martina/Alther Christian) 613.2. 3. Vorarlberg 1 (Wolf Melissa/Mathis Thomas) 547.7. Ferner: 7. Glarus (Fuchs Sabrina/Landolt Tim) 376.3.

 
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 69 Gäste online