Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Die Kleinkalibersaison ist lanciert – die Wettkämpfe können beginnen

E-Mail Drucken

Traditionsgemäss fielen am Ostermontag die ersten Schüsse auf die 50 Meter Distanz. Der Liegend- und Zweistellungsmatch der Sportschützen Glarnerland läutet jeweils die Freiluftsaison ein.

a.e.- Wie jedes Jahr hätte man anhand der Temperaturen nicht meinen können, dass die Skigebiete ihren Saisonabschluss feiern und der Frühling Einzug hält. Gut eingepackt starteten die Glarner Kleinkaliberschützen in die neue Saison. Voller Zuversicht gingen neun Schützen an den Liegend- und Zweistellungsmatch. Aufgrund einzelner Resultate war nicht erkennbar, dass die Saison erst gerade begann.

Die Podestplatzgewinner: vlnr: Andreas Stüssi, André Eberhard, Mischa Armati und Tim Landolt

Tolle Bedingungen für gute Resultate
Vor allem an der Spitze wurde auf gutem Niveau gekämpft. André Eberhard distanzierte Andreas Stüssi sowie Mischa Armati beim Liegendmatch mit 621.2 Punkten um 3.3 respektive 7.1 Punkte. Tim Landolt verpasste das Podest wegen zwei Zählern. Lars Kamm (611.0), Peter Armati (590.2), Gianni Albert (586.2) sowie René Müller (584.9) klassierten sich auf den Rängen fünf bis acht. Letzterer hatte mit einem technischen Problem zu kämpfen, weshalb ihm die Startphase völlig missriet. Melanie Ricci schoss beim Nachwuchs 588.2 Ringe.

Überraschung beim Zweistellungsmatch
Der letztjährige Sieger Andreas Stüssi konnte dieses Jahr bei seiner Paradedisziplin nicht punkten. Nach den 30 Liegendschüssen lagen André Eberhard und Andreas Stüssi mit 296 von möglichen 300 Punkten noch gleich auf. Tim Landolt (290) und Mischa Armati (288) folgten den Beiden. Für Gianni Albert (277) und René Müller (274) war die Differenz zur Spitze bereits zu gross. Der Routinier aus Linthal kam nicht auf Touren und büsste von Beginn an Punkte gegenüber dem Mitlödner ein. Während Eberhard sich mit 95, 95 und 99 Punkten steigern konnte (585), fiel Stüssi mit 93, 92 und 92 Ringen ab. Dieser Einbruch versuchte sich Tim Landolt zu Nutze zu machen. Der Näfelser schoss mit dreimal 94 Punkten konstant und kam bis auf einen Zähler an Stüssi heran. Mit 572 Punkten sicherte er sich den guten 3. Rang. Mischa Armati (566), Gianni Albert (528) und René Müller (521) belegten die weiteren Ränge.

Resultate:
Elite, Liegendmatch
1. André Eberhard Mitlödi, 621.2 Punkte. 2. Andreas Stüssi Linthal, 617.9. 3. Mischa Armati Linthal, 614.1. 4. Tim Landolt Näfels, 612.1. 5. Lars Kamm Mühlehorn, 611.0. 6. Peter Armati Luchsingen, 590.2. 7. Gianni Albert Niederurnen, 586.2. 8. René Müller Näfels, 584.9.

Junioren/Senioren, Liegendmatch
1. Melanie Ricci Netstal, 588.2.

Elite, Zweistellungsmatch
1. André Eberhard, 585 (296/289). 2. Andreas Stüssi, 573 (296/277). 3. Tim Landolt, 572 (290/282). 4. Mischa Armati, 566 (288/278). 5. Gianni Albert, 528 (277/251). 6. René Müller, 521 (274/247).

 
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 89 Gäste online