Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Vereinsgeschichte

E-Mail Drucken

Die Vorgeschichte im Überblick 

Vor der Gründung der Sportschützen Glarnerland existierten im Kanton Glarus vier Kleinkaliber-Sportschützenvereine (Schwanden, Näfels, Ennenda und Riedern-Glarus), wovon Näfels und Riedern-Glarus auch im Luftgewehrsektor tätig sind.

Aufgrund schwindender Mitgliederzahlen und Schwierigkeiten Vorstandsmitglieder für Vereinstätigkeiten begeistern zu können, musste eine Lösung erarbeitet werden. Schon vor Jahren war eine Fusion zu einem grossen Einheitsverein im Kanton das Gesprächsthema unter den Schützen.

Für einige Funktionäre war der Gedanke eines Zusammenschlusses und der damit verbundenen Aufgabe der altbewährten Strukturen noch zu früh, glaubte man damals noch an eine Wende.  

  

Wie alles begann

Am 17. Februar 2005 wurde mit der ersten Sitzung der Grundstein für die Vereinsfusion zum grössten Sportschützenverein 10 und 50m des Kantons Glarus gelegt. Verantwortliche von den Vereinen Sportschützen Schwanden, Näfels, Riedern-Glarus und Ennenda taten sich zusammen um einen gemeinsamen Nenner zu finden und das selbe Ziel zu verfolgen. Leider konnten sich die Letzteren schlussendlich nicht zu diesem Schritt überwinden und blieben eigenständig. Schwanden, Näfels und Riedern-Glarus hielten am Ziel fest und investierten zahlreiche Stunden um in möglichst kurzer Zeit dieses Projekt erfolgreich beenden zu können.

Die Luftgewehrsaison 2005/2006 war der erste Versuch der geplanten Fusion. Die Luftgewehrteams aus Näfels und Riedern-Glarus absolvierten die erste Saison gemeinsam unter dem selben Namen. Das Echo war hervorragend und die Resultate und Erfolge liessen nicht lange auf sich warten. Mit dem selben Elan wurde dann auch die erste gemeinsame Kleinkalibersaison im Jahre 2006 in Angriff genommen.

Nun konnten die Verantwortlichen die ersten Eindrücke und Erfahrungen sammeln und beschlossen sich den 13. Oktober 2006 als Fusionsdatum für die Sportschützen Glarnerland weiter zu verfolgen. Am Freitag, 13. Oktober 2006, konnte der neu gewählte Präsident, Rolf Lehmann, an der ausserordentlichen Vereinsversammlung die Anwesenden begrüssen und nach der Abstimmung die Fusion zu den Sportschützen Glarnerland offiziell verabschieden.

 
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 23 Gäste online