Sportschützen Glarnerland

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sportschützen Glarnerland

Nullrunde für die Glarner Sportschützen

E-Mail Drucken

Die Glarner Luftgewehrschützen erleben einen miserablen Meisterschaftsstart. Sämtliche drei Mannschaften gingen beim Auftakt leer aus.

a.e. – Die Schweizer Luftgewehr Mannschaftsmeisterschaft ist für die Sportschützen Glarnerland alles andere als positiv gestartet. Wie bereits letzte Saison sind noch nicht alle Akteure auf Betriebstemperatur, obwohl sie bereits starke Teams als Gegner hatten und in Hochform hätten sein müssen. Klaus Honold teilte die vermeintlich bessere Mannschaft in die Westgruppe der Nationalliga B ein. Glarnerland 2 kämpft gegen die Teams aus dem Osten, während Glarnerland 3 in der 2. Liga um Punkte feilschte. 

Andreas Stüssi ist mit 197 Punkten sehr gut gestartet

Weiterlesen...
 

Julian Bellwald gibt zum Luftgewehrsaisonauftakt den Ton an

E-Mail Drucken

Die Glarner Sportschützen haben die Indoorsaison mit dem Eröffnungsmatch eingeläutet. Julian Bellwald scheint bereits in Frühform zu sein und gewann.

a.e. – Der Stadtglarner kam, sah und siegte – obwohl die Überlegenheit nicht so deutlich war. Philipp Landolt (409.0), Tim Landolt (407.6) und Gina Landolt (405.3) waren Bellwald (409.4) dicht auf den Fersen. 14 Schützen duellierten sich im 40 Schuss Vorprogramm. Marcel Feusi (403.0), Silvan Lendi (400.8), Lars Kamm (400.2) sowie René Müller (399.8) qualifizierten sich ebenso für den Final.

Der Auftakt ist Julian Bellwald gelungen

Weiterlesen...
 

Glarner hatten am Verbandsmatch keine Chance

E-Mail Drucken

Der Schweizer Kleinkaliber Verbandsmatch ging an den Glarnern vorbei, ohne dass sie ins Medaillengeschehen hätten eingreifen können.

a.e. – Tim Landolt, Marcel Feusi, Roman Portmann und André Eberhard vertraten den Kanton Glarus in Schwadernau am Schweizer Kleinkaliber Verbandsmatch. Am besten tat dies Tim Landolt. Der Näfelser war der Einzige, der seine Leistung erbrachte. Mit 575 Punkten (191 Kniend, 198 Liegend, 186 Stehend) reihte er sich als 15. in der Einzelwertung bei den Topschützen ein. Marcel Feusi (559 / 186, 191, 182), André Eberhard (558 / 191, 190, 177) und Roman Portmann (542 / 178, 193, 171) konnten nicht reüssieren. Mit einer Topbesatzung, welche dem Kanton Glarus zur Verfügung stünde, wäre durchaus eine Medaille drin gelegen. Die Zentralschweiz verteidigte mit 575.875 Ringen vor der Ostschweiz (568.500) und Zürich (568.429) ihren Titel aus dem Vorjahr.       

 Tim Landolt konnte es alleine nicht richten

Rangliste
Elite:

1. Zentralschweiz 575.875 Punkte. 2. Ostschweiz 568.500. 3. Zürich 568.429. Ferner: 7. Glarus 558.500 Total: 11 Verbände

 
Die Sportschützen Glarnerland werden unterstützt von
Banner

Anmeldung

Wer ist online?

Wir haben 12 Gäste online

Umfrage

Bewerten Sie unsere Homepage